2020 ist Geschichte

Das Ausnahmejahr 2020 ist zu Ende und es bleibt zu hoffen, dass das Jahr 2021 mit der Bewältigung der Gesundheitskrise und den daraus entstandenen Konsequenzen einfach besser werden möge.

Das vergangene Jahr brachte viele Herausforderungen mit sich, auf die so niemand vorbereitet sein konnte. Die vielfältigen Beschränkungen, mit denen wir letztlich alle ab dem Frühjahr konfrontiert waren, bereiteten natürlich auch mir Sorgen.

Zum Glück stellte sich schon sehr rasch heraus, dass die Nachfrage nach meinen Diensten trotz Krise ungetrübt stark war. Ein verstärkter Digitalisierungsdruck in der Wirtschaft wirkte sich eher sogar noch verstärkend aus.

So kann ich nun wenige Tage nachdem das Jahr 2020 Geschichte ist, eine wirtschaftlich sehr erfreuliche Bilanz ziehen. Obwohl ich seit März keine Dienstreisen mehr unternommen habe und folglich alle meine Leistungen aus dem Büro in Linz erbracht habe, hat sich die Zahl, der für meine Kundinnen und Kunden erbrachten Stunden, sogar signifikant erhöht. Folgerichtig liegt auch der dadurch erwirtschaftete Jahresumsatz über jenem der Vorjahre.

Es ist besonders erfreulich, dass die vor allem mit den wegfallenden Reisezeiten zu begründende, erhöhte Stundenleistung direkt meinen Kundinnen und Kunden zugutekommt. Es handelt sich also um eine klassische Win-win-Situation, die damit auf jeden Fall auch das Potential hat, nach Aufhebung der aktuellen Einschränkungen weiter Anwendung zu finden.

Während wir alle gespannt sind wie sich das Jahr 2021 entwickeln wird, steht jedenfalls schon fest, dass die Auftragslage für das neue Jahr sehr erfreulich ist und ich mich in nächster Zeit bestimmt nicht über Langeweile zu beklagen haben werde.

Zum Abschluss möchte ich mich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass es möglich war so erfolgreich durch das Jahr 2020 zu kommen und allen ein gutes neues Jahr mit ganz viel Glück und Gesundheit wünschen.